• kfz unfall
Logo Logo

Hilfreiche und informative News aus dem Kfz Wesen.

Mit Autogas (LPG) an der Zapfsäule sparen.

Autogas (LPG) sparen ZapfsäuleWenn man ein LPG ( Autogas) Auto fährt wie ein Benzinauto, kann der Motor schneller Schaden nehmen.
Darauf muss der gasanlagen einbau Betrieb oder der Händler den Kunden immer hinweisen, entschied jetzt ein Gericht.
Beim Verkauf eines LPG Autogas Fahrzeuges muss der Händler seinen Kunden ausdrücklich auf die besonderen Wartungsanforderungen aufmerksam machen. Ansonsten bleibt er auf den Kosten eines möglichen Motorschadens sitzen.
Das hat nun abschließend das Landgericht in Itzehoe beschlossen. Geklagt hatte eine Besitzerin eines neuen Chevrolet Aveo mit nachgerüsteter LPG- Autogas Anlage. Dessen Motor gab nach weingen tausend gefahrenen Kilometern den Betrieb auf. Die Kundin verlangte daraufhin vom Händler die Erstattung der Schadenbedingten Kosten für Reparatur und Nutzungsausfall – insgesamt knapp 4500 Euro.

Einblick in die Wagnissdatei der Versicherungen

 

Ein Einblick in die „Wagnissdatei“ oder auch schwarze Liste der  Kfz Versicherungen war bis jetzt Tabu für die Verbraucher. Das Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherungswirtschaft (HIS) gibt es seit 1993. Es umfasst Einträge aus sämtlichen Versicherungssparten. Es sind keineswegs nur Abzocker in der Datenbank gelistet, wie die Versicherungen es gerne behaupten.

Hinter den etwa 5 Millionen Datensätzen stehen Menschen, denen in der Vergangenheit Leistungen ausbezahlt wurden. Sei es weil ein Gutachter verunfalltes Kfz als wirtschaftlicher Totalschaden galt, oder sei es dass jemand einen entstandenen Schaden nicht mehr reparieren lassen sondern sich per fiktive Abrechnung in Bar auszahlen ließ – schon landen die Daten der versicherten Personen auf der Wagnissdatei, obwohl sie nur ihnen vertraglich zugesicherte Leistungen in Anspruch genommen haben. Die Versicherungen nutzen die Datenbank intensiv und vielfältig. Ein kurzer Blick in die Liste und schon lehnt die Versicherung einen vermutlich „leistungsintensiven“ Neukunden ab oder verweigert den Schadenersatz unter Hinweis auf ihre bislang geheimen Daten.

 

Der Geheimdienst der Versicherungen

Hinter den etwa 5 Millionen Datensätzen stehen Menschen, denen in der Vergangenheit Leistungen ausbezahlt wurden. Sei es weil ein verunfalltes Auto als wirtschaftlicher Totalschaden galt, sei es dass jemand einen entstandenen Schaden nicht mehr reparieren lassen sondern sich per fiktive Abrechnung in Bar auszahlen ließ – schon landen die Daten der versicherten Personen auf der schwarzen Liste, obwohl sie nur ihnen vertraglich zugesicherte Leistungen in Anspruch genommen haben. Die Versicherungen nutzen die Datenbank intensiv und vielfältig. Ein kurzer Blick in die Liste und schon lehnt die Versicherung einen vermutlich „leistungsintensiven“ Neukunden ab oder verweigert den Schadenersatz unter Hinweis auf ihre bislang geheimen Daten.

Europäischer Gerichtshof verbietet Partnerwerkstattvereinbarungen

Mit Urteil vom 14.03.2013 hat der europäische Gerichtshof zum Aktenzeichen C-32/11 entschieden, dass Vereinbarungen zwischen Versicherungsgesellschaften und Kfz-Reparaturwerkstätten über die Preise für die Reparatur versicherter Fahrzeuge verboten sind, wenn sie einen wettbewerbswidrigen Zweck verfolgen. Ob solche Vereinbarungen schädlich für das reibungslose Funktionieren des Wettbewerbs sind ist laut dem Urteil des europäischen Gerichtshofes in Bezug auf die beiden davon betroffenen Märkte, zum einen den Markt der Kfz-Versicherungen und zum anderen den Markt der Kfz-Reparaturen, zu beurteilen.


weiter lesen...
Gerichtsurteil: Keine Fahrerlaubnis nach Herzinfarkt!

08 Januar, 2013

Hat ein Autofahrer einen Herzinfarkt erlitten, darf die Verkehrsbehörde eine Nachuntersuchung durch einen Internisten mit verkehrsmedizinischer Qualifikation verlangen. Die reine Bescheinigung eines Zentrums fürs Arbeitsmedizin reicht dafür nicht aus. Zumindest nicht, wenn es um eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung geht, bei der nach einem Herzinfarkt die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen nur ausnahmsweise gegeben ist und nach Ablauf von sechs Monaten durch eine Nachuntersuchung kontrolliert werden muss. Darauf hat das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen in einer unanfechtbaren Entscheidung bestanden (Az. 16 A 2172/12).

Wir nehmen Ihren Schaden unter die Lupe

Wir nehmen Ihren Schaden unter die Lupe


Als unabhängiger Kfz-Sachverständiger Gutachter aus Berlin  bin ich nicht im Auftrag von Versicherungen im Einsatz, sondern um Ihren Schaden in Ihrem Interesse bei der gegnerischen Versicherung bestmöglich geltend zu machen.Dabei entgeht mir als Kfz-Meister kein Detail an Ihrem Fahrzeug.

 

Seite 1 von 5
weiter

Hauptmenü

Gutachten

Kostenloser Service

dies & das

Interne Suche

Sie Suchen einen sachverständigen Kfz Gutachter in Berlin oder Brandenburg? Nutzen Sie diese Suchfunktion für unsere Seite.
Loading

Lesezeichen



Gutachter Standorte


Büro in Berlin Treptow

Adlergestell 350
D - 12489 Berlin
TEL: 0163/7962575